Rezepte

Schottisches Buttergebäck

Im Hause Golden gibt es – sehr zu Cedriks Freude – zum feinen Nachmittagstee immer eine Schale duftender frisch gebackener Kekse. Gergory Golden backt dieses Schottische Buttergebäck nach einem uralten Rezept der Familie Golden. Emily hat ihren Vater ausgefragt und aufgeschrieben, wie er die leckeren Kekse auf den Tisch zaubert. Und irgendwie hört sich das ganz einfach an.

Ihr braucht dazu:

375g Weizenmehl
150g brauner Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
250g salzige Butter

Siebe das Mehl und knete aus dem Mehl, dem braunen Zucker, dem Vanillezucker und der Butter einen Teig. Forme aus dem Teig ca. 2 bis 2,5 cm dicke Teigrollen, knete sie etwas eckig und stelle sie in Folie gewickelt für 2 Stunden kalt. Anschließend schneidest du die Teigrollen in Scheiben (ca. 0,5 cm) und backst sie bei 160° Heißluft – Nicht vorheizen!

Wenn sie schön braun sind, hole sie aus dem Ofen und nehme sie gleich vom Blech, damit sie nicht verbrennen!

Guten Appetit!

Ein Kommentar

  • Avatar

    Daniela

    Die klingen sehr lecker… werde ich wohl mal demnächst nachbacken und zum Buch vernaschen.